EcoRip™ Neo

Die Basis für einen effizienteren Schredder-Prozess

Die Behandlung von Schreddervormaterial mit dem EcoRip Neo ist sowohl technisch als auch wirtschaftlich sinnvoll. Die Vorschredder-Serie EcoRip Neo zeichnet sich durch hohe Durchsatzleistung bei definierter Stückgröße ebenso aus, wie durch seine besondere Wartungsfreundlichkeit und Langlebigkeit der wesentlichen Komponenten. Das macht den EcoRip Neo zum technisch wirtschaftlichen Benchmark im Bereich der Behandlung von Schreddervormaterial.

Der EcoRip Neo eignet sich gleichermaßen für die Vorzerkleinerung von Mischschrott mit integrierter Inertstoffabtrennung als Alternative zu einer Guillotineschere sowie für die Vorzerkleinerung von Schreddervormaterial vor Beschickung des Schredder-Plattenbandes. So kann der EcoRip Neo flexibel als effektive Stand-Alone-Lösung realisiert oder auch jederzeit in vorhandene Systeme intergriert werden.

Seine wesentlichen Pluspunkte sind: eine Leistungsverbesserung des Hauptschredders bis zu 30 % bei erhöhter Betriebssicherheit (Reduktion von Verschleiß und Emissionen) und geringere spezifische Energiekosten (kWh/Tonne Output FE) bei gleichzeitig verbesserter Schrottqualität (höhere Dichte).
Für die ideale Umsetzung wird durch einen SICON-Experten eine notwendige Anpassung der Steuerung des Hauptschredders realisiert. Der EcoRip Neo führt zu einer drastischen Performanceverbesserung Ihrer Schredderanlage bei reduzierten spezifischen Gesamtbetriebskosten. Eine deutlich verbesserte Wettbewerbssituation Ihres Unternehmens ist die Folge.

Der EcoRip Neo ist  eine wirtschaftliche  Alternative zur klassischen Guillotinschere zur Vorzerkleinerung von Mischschrott mit nachfolgender Siebung und Fe-Abscheidung.  


Vorteile des EcoRip mit integrierter Siebung von Mischschrott
  • Erzeugung eines homogenen und stückigen Schrotts
  • Materialaufschluss für eine effiziente Abtrennung von NE-Metallen
  • Effiziente Separation von inerten sowie magnetischen Feinanteilen (Oxyden)
  • Optimierte und schnellere Beladung von Seecontainern für den Schrottexport
  • Geringere spezifische Investitionskosten im Vergleich zu konventionellen Scheren

 

Metallurgische Vorteile
  • Optimierung der Schrottkorbbeladung durch Erhöhung des Schüttgewichts von Mischschrott und verbesserter Raumausnutzung
  • Reduzierung der Anzahl der Schrottkörbe pro Schmelzvorgang
  • Höhere metallurgische Ausbeute, dadurch geringere Schlackemenge
  • Reduzierte spezifische Energiekosten pro Tonne Rohstahl

 

EcoRip als Upstream-Ergänzung der Schredderanlage für die Vorzerkleinerung

  • Vorzerkleinerung von Paketen, Karossen, Mischschrott – der Einsatz von Paketen wird dadurch auch in kleineren Schreddern möglich
  • Abtrennung von inerten Feinanteilen mittels integrierter Siebung vor dem Hauptschredder
  • Leistungserhöhung des Hauptschredders (um bis zu 30 %) bei entsprechender Anpassung der Steuerungselektronik des Hauptschredders
  • Deutliche Reduzierung des Verschleißes im Hauptschredder
  • Vermeidung von Explosionen im Hauptschredder, Erhöhung der Betriebssicherheit
  • Vollautomatischer Betrieb der gesamten Schredderanlage möglich
  • Segmentierter Rotor für vereinfachte Wartung und kundenspezifische Anpassungsmöglichkeiten
  • Leistungsgeregelte Hydraulikpumpen für hohes Drehmoment

Technische Daten

 EcoRip 200 NeoEcoRip 250 Neo
Leistung
Zuführungsbreite [mm]2.0002.500
Zuführwelle (langsam laufend) [kW/PS]ca. 120 / 160200 / 268
Reißwelle (schnell laufend) [kW/PS]ca. 335 / 455ca. 2 x 335 / 455
Flipper [kW]22 / 3022 / 30
Geschwindigkeit
Zuführwelle (anpassbar) [min–1]3-63-6
Reißwelle (anpassbar) [min-1]14-2014-22
Durchsatz [t/h]
Mischschrott, Altfahrzeugeca. 70ca. 100
Paketdichte > 0,8 t/m³ca. 40ca. 90
Paketdichte > 1,0 t/m³ca. 30ca. 80

Eingangsmaterial

Ausgangsmaterial

Pakete vor der Zerkleinerung

Vorzerkleinerer EcoRip

Pakete nach dem Auftrennen durch EcoRip

Vorzerkleinerer EcoRip

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!