Nach weitgehend unveränderten Preisen im April konnten die deutschen Stahlwerke im Berichtsmonat Mai nicht zuletzt wegen schwacher Exportmöglichkeiten in Drittländer Abschläge von durchschnittlich € 10 pro Tonne durchsetzen. Der Schrottbedarf war wegen der unterschiedlichen Auslastung der Lang- und Flachstahlhersteller sehr uneinheitlich. Mehr