Im Berichtsmonat Februar gab es international überraschende Ereignisse, die die Entwicklung auf dem deutschen und europäischen Schrottmarkt beeinflussten. So ging durch den US-Schrottmarkt am Mo-natsanfang eine Schockwelle, weil Werke begannen, ihre Einkaufspreise um US-$ 50 bis 70 pro Tonne nach unten zu korrigieren. Die dann einsetzende panische Lieferbereitschaft der Händler führte letztend-lich zu Preisabschlägen von bis zu US-$ 110 pro Tonne.

Den gesamten Artikel finden Sie hier