Relativ spät begannen die Vertragsverhandlungen im Berichtsmonat März und wurden von Marktteilnehmern im Verlauf als zäh beschrieben. Die Kaufbereitschaft der Werke, die türkische Marktpräsenz sowie die Erfah-rungen im Vormonat führten jedoch zu Preiserhöhungen. Bezogen auf das Preisniveau im Januar sowie je nach Bedarf des jeweiligen Verbrauchers, der Sorte und dem Zeitpunkt des Abschlusses lag der Aufschlag bei € 5 bis € 10 pro Tonne. Mehr